Fotografien von Rainer Viertlböck im BUNKER

Eröffnung zur OPEN ART am 8. Sptember um 19 Uhr im Bunker an der Blumenstraße 22

MINAS ist die umfangreichste Fotoserie im Werk des Münchner Fotografen Rainer Viertlböck. Seit 2006 fotografiert er die Erzminen im sogenannten Pyritgürtel, der von Sevilla bis nach Portugal reicht. Die großformatigen Fotografien zeigen die extraterrestrisch wirkenden Landschafts- und Luft- Aufnahmen der verlassenen Abraumgelände, die monumentalen Industriegebäude und die dem Verfall ausgesetzten stillgelegten Maschinenparks. Wie ein Panoptikum des Erzbergbaues erzählen die Bilder die gesamte Zeitspanne der Industrialisierung ab circa 1860 bis Ende des 20. Jahrhunderts.

Der Hochbunker in der Münchner Altstadt wird zu einem Zentrum für Architektur, Stadt und Design. Mit Wechselausstellungen zu aktuellen nationalen und internationalen Themen, einer Dauerausstellung zur Stadtentwicklung Münchens und einem Stadtmodell wird hier eine Plattform für den öffentlichen Diskurs über Baukultur entstehen. Wir schaffen einen Ort, der offen ist für gute Ideen, eine Experimentierfeld für kreative Geister, ein Treffpunkt für Interessierte aus aller Welt. Bis zu seinem Umbau bespielen wir den Bunker temporär mit Veranstaltungen, Installationen und Ausstellungen, zur OpenArt zeigen wir MINAS von Rainer Viertlböck.


ÜBERSICHT
Mit freundlicher Unterstützung:      |