Donnerstag, 21.7. 2011 um 19.00 Uhr
Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger Architekturmuseum der TU München, Hanns Zischler Berlin

Über ein Jahrzehnt, von 2000 bis 2009, hat Andreas Brandt Dörfer in Nepal, Orissa, Vietnam und der Mongolei durchwandert und die dort noch vorhandene anonyme Architektur mit der Feder, Bunt- und Pastellstiften gezeichnet. Entstanden sind großformatige typologische Aufrisse, wie wir sie heute nicht mehr kennen – weil entweder die Fotografie oder der Computer dem Architekten den Stift aus der Hand genommen haben.

Wenn Sie weitere Informationen und Bilder benötigen oder einen Termin für eine Vorbesichtigung ausmachen möchten, wenden Sie sich gern jederzeit per email oder telefonisch an mich. Nicola Borgmann / mail@architekturgalerie-muenchen.de /
            +49 179 5168555      


Mit freundlicher Unterstützung:      |