Vortrag: 20. Januar 2011, 18.30 Uhr, Bjarke Ingels, BIG, Kopenhagen 
Austellungseröffnung: 20. Januar 2011, 20.00 Uhr

Zum Vortrag und zur Ausstellungseröffnung laden wir Sie am Donnerstag, den 20. Januar 2011 herzlich ein.

18.30 Uhr
Bjarke Ingels, BIG, Kopenhagen
Vortrag in Kooperation mit der TU München
Audimax TUM Arcisstraße 21 80333 München

20.00 Uhr
Ausstellungseröffnung
Architekturgalerie München

Am Freitag, den 21. Januar zur Langen Nacht der Architektur ist die Galerie bis 24 Uhr geöffnet.

Yes is More ist das leicht verständliche, radikale Manifest des Kopenhagener Architekturbüros „Bjarke Ingels Group“ oder kurz „BIG“.

Die im Taschen Verlag erschienene Monographie Yes is more und die gleichnamige Ausstellung in der Architekturgalerie München präsentieren die Methoden und Resultate dieses dänischen Architekturbüros mit Hilfe des populärsten aller Kommunikationsmittel: mit dem Comic. Zugleich spiegelt diese erste umfassende Dokumentation die Praxis von BIG wider, Methoden, Prozesse, Instrumente und Konzepte immer wieder in Frage zu stellen und neu zu definieren:

"Die Architektur wird seit jeher durch zwei gegensätzliche Extreme beherrscht: eine Avantgarde voller verrückter Ideen aus Philosophie oder Mystik und durch straff organisierte Beraterfirmen, die vorhersagbare, langweilige Schachteln von hohem Standard errichten. Die Architektur befindet sich anscheinend in einer Zwickmühle: entweder naiv utopisch oder lähmend pragmatisch. Wir glauben jedoch, dass es zwischen diesen diametralen Gegensätzen einen dritten Weg gibt: eine pragmatische utopische Architektur, die das konkrete Ziel verfolgt, sozial, ökonomisch und umweltmäßig perfekte Orte zu schaffen. BIG bemüht sich um die Schnittmenge zwischen Radikalem und Realem. In all unserem Tun versuchen wir unseren Blick von den kleinen Details auf das große Ganze – das BIG picture – zu lenken."

Der 36jährige Bjarke Ingels, gewinnt immer wieder hoch talentierte Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen und anspruchsvolle Kunden aus aller Welt. 2005 gegründet, hat BIG heute bis zu 80 Mitarbeiter, die an intelligenten Synergien und überraschenden, funktionalen und schönen Lösungen für komplexen Herausforderungen arbeiten.

Vor allem die spektakulären Wohnanlagen, die wie moderne „Wohnmaschinen“ in die dänische Landschaft gesetzt werden, machen die Frische und Unkonventionalität von BIG deutlich. Dennoch geht all diesen Bauten eine präzise wissenschaftliche Analyse des Ortes, des Kontexts, der Ökonomie und des Städtebaus voraus.

BIG-Projekte wurden vielfach international ausgezeichnet, etwa durch die Royal Academy of Fine Arts und mit dem Sonderpreis der Jury der Architektur-Biennale Venedig. Das Wortspiel Yes is More steht für die Unternehmensphilosophie und fasst die respektlose Haltung gegenüber exzessivem Formalismus zusammen. Es steht aber auch für die Entschlossenheit, die breite Masse mit Humor und Vergnügen in das Abenteuer Architektur mit einzubeziehen.


Mit freundlicher Unterstützung:      |