Eröffnung Donnerstag, 9. September 2010, 19.00 Uhr
Einführung Hans-Michael Koetzle, Ausstellungskurator und Publizist

Die Architekturgalerie München präsentiert in Kooperation mit der Galerie der Moderne ein exklusives Panorama Portfolio (Großformat 40x75cm) des international renommierten Architekturfotografen Klaus Kinold mit 30 Fine Art Pigment Prints in limitierter Auflage von fünfzig nummerierten und signierten Exemplaren und zehn Artist Proofs.

Es ist kein Geheimnis: Klaus Kinolds zentrales Interesse gilt der Architektur. Menschen tauchen bei ihm eher selten auf. Das gilt auch für seine freien Panoramen, die sich konsequent der Anekdote, dem eingängigen Plot verweigern. »Klaus Kinolds Bilder stellen eine Art der visuellen Besinnung dar, die ganz unschmeichlerisch ist. Alles Aperçuhafte fehlt ihr«, bringt es Klaus-Jürgen Sembach auf den Punkt. So blicken wir auf Kulissen wie in einem Film. Doch die Protagonisten eines wie auch immer gearteten Schauspiels sind längst weitergezogen. Klaus Kinold konfrontiert uns mit dem Set, dem Hintergrund zu einer Geschichte, die zu Ende zu denken uns vorbehalten bleibt. Fotografierend nähert sich Klaus Kinold einem Davor oder Danach. Was ihn interessiert, ist nicht »Action«, sondern »Suspense«, sind die Zwischenräume einer Welt, die sich eben nicht zu Ende erklären lässt. (Auszug aus dem einleitenden Essay von Hans-Michael Koetzle)


Mit freundlicher Unterstützung:      |