Gespräch zum deutschen Beitrag auf der Architekturbiennale Venedig 2012 Arno Brandlhuber, Muck Petzet, Florian Heilmeyer
28.06.2012

Donnerstag 28. Juni 2012 18.30 ++ Vorhoelzer Forum
anschließend public viewing des EM-Halbfinalspiels Deutschland - Italien.

Gespräch zum deutschen Beitrag auf der Architekturbiennale Venedig 2012
Arno Brandlhuber, Muck Petzet, Florian Heilmeyer

Wann
Donnerstag, 28. Juni 2012, 18:30 Uhr
anschließend public viewing des EM-Halbfinalspiels Deutschland - Italien.

Wo
Vorhoelzer Forum
Technische Universität München, Fakultät für Architektur

Der deutsche Beitrag zur diesjährigen Architektur-Biennale in Venedig will den architektonischen Diskurs zum Umgang mit dem Gebäudebestand bereichern.

Der Titel überträgt ein Wertesystem aus der Abfallwirtschaft auf das Bauen im Bestand: Der geringste Eingriff, der geringste Energieaufwand ist demnach der beste – Reduce/Reuse/Recycle.

Das Berliner Büro Brandlhuber+ steht mit seiner Arbeit für einen pragmatischen und eigenständigen Umgang mit dem Vorhandenen. Der Generalkommissar des deutschen Beitrags, Muck Petzet, und der Publizist Florian Heilmeyer, Mitherausgeber des Begleitkatalogs, diskutieren mit Arno Brandlhuber über Ansätze und Haltungen auf diesem Arbeitsfeld.

Deutscher Beitrag
13. Internationale Architekturausstellung
La Biennale di Venezia
29. August – 25. November 2012
www.reduce-reuse-recycle.de
www.labiennale.org

Gefördert wird der Beitrag durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.


Mit freundlicher Unterstützung:      |