Welchen Beitrag kann Architektur zur Heilung des Menschen leisten? Und welchen Einfluss hat die gebaute und unbebaute Umwelt auf die Wahrnehmung des Menschen, so dass dieser gesund bleibt? Die optimale Gestaltung der räumlichen Umgebung wird besonders im Planungsprozess von Gesundheitsbauten zur wesentlichen Frage. „Healing Architecture“ befasst sich mit den Prinzipien der Konzeption und Gestaltung von gebautem Raum, dessen Wahrnehmung durch den Menschen und dessen Auswirkungen auf die Bewältigung von Krankheit.

Architekten, Mediziner, Ökonomen, Künstler, Stadtplaner und Kommunikationswissenschaftler beleuchten das Thema vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Disziplinen und geben wichtige Impulse für die Gestaltung von Gesundheitseinrichtungen mit einer den Bedürfnissen des Menschen folgenden und den Genesungsprozess fördernden Architektur. Der zweisprachige Band in Englisch und Deutsch präsentiert Projekte von Nickl & Partner Architekten, internationale Beispiele weiterer Architekturbüros, Interviews sowie unterschiedliche Ansätze für Theorie und Praxis.


Mit freundlicher Unterstützung:      |