Eröffnung: Freitag, 5.12.2008, 19.00 Uhr
Einführung: Univ.Prof. Florian Musso, TU München, Lst. für Baukonstruktion und Baustoffkunde


Hermann Kaufmann ist ein Pionier des modernen Holzbaus in Europa. Seit 2002 ist Kaufmann Professor für Holzbau an der Technischen Universität München. 2007 wurde er mit dem erstmals vergebenen Global Award for Sustainable Architecture ausgezeichnet. Sein OEuvre umfasst Industrie-, Landwirtschafts- und Wohnbauten, Schulen, Märkte und Hotels. Das gesamtheitliche Berufsbild, das sich in Kaufmanns Biografie begründet, beginnt und endet nicht bei „schöner Architektur“, sondern definiert modernes Bauen als Teil des verantwortlichen Umgangs mit Natur und Landschaft.

Das nach seinen Plänen realisierte Gemeindezentrum Ludesch in Vorarlberg erhielt mehrere Preise, setzt baubiologisch und energietechnisch international Maßstäbe. Der gesamte Bauprozess und sämtliche verwendeten Materialien wurden im Rahmen eines speziellen Förderungsprogramms in Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit, Verträglichkeit und Ressourcenschonung optimiert. Dieses aktuelle Projekt und damit verbundene Erkenntnisse stehen im Fokus der Austellung in der Architekturgalerie in München. Die Ausstellung macht »WOOD WORKS« (be)greifbar. Original-Materialien, detailgetreue Plandarstellungen, Grafiken, Architekturfotos und ein eigener Essay von Nikolaus Walter mit Bildern aus dem Alltag bieten vielschichtige Zugänge zur Architektur von Hermann Kaufmann. (Otto Kapfinger)

„Die Gelassenheit, mit der man überall dort, wo Holz ein selbstverständlicher Baustoff geblieben ist, das Material der Alterung überlässt, steht in seltsamem Widerspruch zu den gängig gewordenen Umgangsformen mit alterndem Holz.“ (Berhard Tschofen , in: zuschnitt)

Zwei Themen bestimmen das Werk des Vorarlberger Architekten Hermann Kaufmann: Nachhaltigkeit und Holz. Der Bregenzerwälder bekennt sich zur Bautradition seiner Heimat. Ressourcensparendes Bauen ist für ihn selbstverständlich.“ (Jutta Berger, in: Der Standard)



HERMANN KAUFMANN WOOD WORKS
ökorationale Baukunst – architecture durable

Das Buch gibt präzise Einblicke in Kaufmanns technische und räumliche Innovationen, vermittelt seinen anlassgemäßen Einsatz von Material und Konstruktion. Vom Atelier Gassner mit Textierung in Englisch, Deutsch und Französisch gestaltet, enthält der Band mit Detailplänen und Diagrammen, mit klassischer Architekturfotografie und dem Fotoessay von Nikolaus Walters aktuelle Informationen zu rund 25 ausgeführten Bauten und Projekten.

Englisch / Deutsch / Französisch
Erscheinungstermin: November 2008
Herausgeber und Autor: Otto Kapfinger, Wien
Konzept: Reinhard Gassner, Otto Kapfinger, Hermann Kaufmann
Koordination: Angela Lamprecht, Christoph Dünser
Grafikdesign: Atelier Reinhard Gassner, Schlins; Marcel Bachmann
Architekturfotografie: Bruno Klomfar (hpts.)
Fotografie „Impression“ – Mensch in der Architektur: Nikolaus Walter
Textbeiträge: Konrad Merz und Bernhard Tschofen
Druckerei: Höfle Druck, Dornbirn
Bindung: Burkhardt AG, Mönchaltdorf
ISBN 978-3-211-79175-2
Springer Wien New York
www.springer.at


Mit freundlicher Unterstützung:      |