Eröffnung max40: Donnerstag, 21. September 2006, 19.00 Uhr
Einführung: Reger Studios GmbH, Prof. Dr. Manuel Cuadra, BDA Hessen


Die Architekturgalerie München zeigt in Zusammenarbeit mit dem Münchner Bilddienstleister Reger und dem Bund Deutscher Architekten BDA des Landes Hessen die Ausstellung max40. Vom 22.09. – 12.10. werden die Arbeiten junger Architekten unter 40 Jahren in der Architekturgalerie München präsentiert. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 21. September 2006 um 19 Uhr, spricht Prof. Dr. Manuel Cuadra, Landessekretär des BDA Hessen zur Idee von max40. Neben weiteren Preisträgern werden ebenfalls Bernhard Franken und Frank Brammer, die Bürogründer von franken architekten, anwesend sein. Beide referieren in einem Projektbericht über das BMW-Projekt „Take-Off“ am Münchner Flughafen.

Die Projekte dieser neuen Architektengeneration beweisen eines: In manch herkömmlich anmutender Aufgabe steckt mehr als eine konventionelle Lösung. max40 zeigt Aufgabenstellungen, mit denen Architekturschaffende sich heute beschäftigen. Die Projekte stammen aus den unterschiedlichsten Gebieten – von Werbung über Kunst bis zum Ingenieurbau. Die Ausstellung des BDA Hessen zum BDA-Architekturpreis "Junge Architekten in Hessen“ zeigt anhand von Modellen, Fotografien und Zeichnungen insgesamt vierzehn Bauwerke und Projekte der Preisträger – sieben Architekten und Architektenteams, die 2006 die BDA-Auszeichnung erhalten haben. 

Als Dienstleister für Großformat-Drucke, Werbeflächen und 3D-Umsetzungen arbeitet Reger regelmäßig mit Architekturbüros und Künstlern zusammen und engagiert sich aktiv in der Nachwuchsförderung. So unterstützte Reger den BDA Hessen bereits mit der Produktion der Ausstellungstafeln und zeigt nun in enger Kooperation mit dem BDA Hessen und München-Oberbayern die Arbeiten der Preisträger in München. Als Partner des max40-Preisträgers franken architekten und weiterer Projektbeteiligter realisierte Reger die Lamellenbedruckung für „Take-Off“ – ein vier Meter langes Modell dieser optisch-kinetischen Installation wird während der Ausstellungswochen im zentralen Ausstellungsraum der Galerie schweben.

Die Preisträger:

Frank Brammer und Bernhard Franken / franken><architekten, Frankfurt am Main
Petra Brunnhofer, Wolfgang Schück und Ilija Vukorep / LOMA, Kassel
Ole Creutzig und Thomas Fischer / ATELIER 30 Architekten, Kassel
Florian Krieger, Darmstadt
Volker Stengele / stengele+cie., Frankfurt am Main
Kerstin Schultz und Werner Schulz / liquid architekten, Darmstadt
Jörg Sturm und Susanne Wartzeck / sturm und wartzeck, Dipperz


Mit freundlicher Unterstützung:      |