Eröffnung: Donnerstag, 27. Juli 2006, 19 Uhr


Nach jahrelangen Vorbereitungen hat das architekturforum kempten dieses Buch herausgebracht, das erstmals einen Überblick über das Neue Bauen im Allgäu gibt. Wohn- und Geschäftshäuser, soziale und öffentliche Einrichtungen, Produktionsstätten, Firmengebäude, Verkehrsbauten: Insgesamt werden 58 Projekte jeweils auf einer Doppelseite in einem Streifzug durch die Region mit Texten, Fotos und Plänen erläutert. Zwischen Bauwerken renommierter Architekturbüros aus München, Stuttgart, Berlin, aus Vorarlberg oder Graubünden zeigt das Buch erfreulich viele Projekte einer jungen Generation von Architekten, die hier im Allgäu verwurzelt ist. Dokumentiert sind zahlreiche Beispiele, in denen die Suche nach regionaler Identität in Verbindung mit internationalen Maßstäben zu einer erfrischenden Synthese gefunden haben. Karten und Stadtpläne helfen, die einzelnen Gebäude zu finden. Das Buch ist aber nicht nur ein kompakter Reisebegleiter, es vermittelt auch beim Durchblättern und Lesen zu Hause einen hervorragenden Einblick in die aktuelle „Architekturlandschaft Allgäu“. 
Begleitend zum Buch wurde eine Wanderausstellung konzipiert, die nun vom 28.07-19.08.2006 in der Architekturgalerie München gezeigt wird. Dort werden die 58 Projekte zusammen auf gestapelten Eurokartons präsentiert und wecken die Reiselust auf eine nicht nur architektonische Exkursion ins Allgäu. 

Eröffnung: Donnerstag, 27. Juli 2006, 19 Uhr

Einführung
Franz-G. Schröck architekturforum kempten
Ludwig Wappner Jurymitglied bei der Projektauswahl

Ausstellung 28. Juli – 19. August 2006

Mit freundlicher Unterstützung von
Allgäuer Brauhaus, Allgäuer Volksbank, Baufritz, BSG Allgäu, Creaton, Glas Trösch, Josef Hebel, die Sozialbau


Mit freundlicher Unterstützung:      |