ELEVATOR PITCH
Female Architects and their way of doing Architecture


Mittwoch, der 27. November um 19 Uhr

Architekturgalerie München im BUNKER, Blumenstraße 22, 80331 München

Sehr herzlich laden wir Sie und Ihre Freunde am Mittwoch, den 27. November um 19 Uhr, in die Architekturgalerie München im BUNKER ein.

Der Elevator Pitch – ein Klassiker aus dem Marketing – fasst eine Idee kurz zusammen, stellt ihre positiven Aspekte heraus, ihre Einzigartigkeit und ihren Nutzen. Lässt sich die Methode anwenden auf die Kommunikation über Architektur?
The Elevator Pitch - a marketing classic - sums up an idea, highlights its positive aspects, its uniqueness and its benefits. Can the method be applied to communication via architecture?

Zentraler Teil der Ausstellung Elevator Pitch ist ein „Steckbrief“. Dieser zeigt nicht nur Sichtweisen von und auf Architektinnen, sondern auch die Vielfalt des Werdegangs und die Möglichkeiten des Berufsbilds. Worauf kommt es den Frauen an? Wofür stehen sie? Welche Beweggründe, Überzeugungen, Ideale stecken hinter ihrer Arbeit?
The central part of the Elevator Pitch exhibition is a "profile". This shows not only the views of and on female architects, but also the diversity of their careers and the possibilities of their profession. What is important to women? What do they stand for? What motivations, convictions, ideals are behind their work?

Mit einem „Steckbrief“ sind vertreten ++ With a "profile" the following architects are represented
Gabriela Barman Krämer / Tatiana Bilbao / Helga Blocksdorf / Nicola Borgmann / Sylvia Claus / Caroline Ebbing / Elisabeth Endress / Anne Femmer / Robert Franken / Judith Haase / Melanie Hammer / Heike Hanada / Elisabeth Hartung / Anna Heringer / Susanne Hofmann / Regine Keller / Verena Konrad / Leonie Manhardt / Katharina Matzig / Corinna Menn / Elisabeth Merk / Dionys Ottl / Tina Saaby / Amandus Sattler / Ina-Maria Schmidbauer / Misa Shibukawa / Franziska Singer / Florian Summa /Christiane Thalgott / Paula-Irene Villa Braslavsky / Réka Visnyei / Caroline Willy/ Carmen Wolf

Die Ausstellung wird kuratiert von Carmen Wolf, CARMENWOLF Architekturbüro

Veranstaltungen im DEZEMBER in der Architekturgalerie München im BUNKER

4. Dezember 2019, 19:00 Uhr
Lesung aus den Steckbriefen mit Katja Brenner (Schauspielerin)

12. Dezember 2019, 19:00 Uhr
Frauen in der Architektur Diskussion mit mit Prof. Paula Villa Braslavsky, Anne Niemann, Meike Schalk, Sandra Schuster


hirner & riehl architekten
Alltagsarchitektur – Die Po(i)esie der Sachlichkeit


15. November 2019 - 17. Januar 2020

Architekturgalerie München im KUNSTAREAL, Türkenstraße 30, 80333 München

„Poetische Alltagsarchitektur zielt nicht auf das singulär-besondere Bild oder den monumentalen Wert von Architektur. Ihre Gestalt gewinnt sie in einem komplexen Spiel von Bedingungen und Dingen.“
„Poetic everyday architecture does not aim at the singular-special image or the monumental value of architecture. It takes shape in a complex game of conditions and things.“

Veranstaltungen im DEZEMBER in der Architekturgalerie München im KUNSTAREAL

Po(i)esie II  Donnerstag, 5.12.2019, 19 Uhr  
August Zirner liest Adolf Loos

Po(i)esie III  Mittwoch, 11.12.2019, 19 Uhr   
Bellevue di Monaco: Stadtraum zurückgewinnen
mit Alex Rühle, Grisi Ganzer, Mathias Marschner    

Po(i)esie IV Freitag, 17.01.2020, 19 Uhr
Finissage "Die Realität der Architektur" mit Ulrike Myrzik, Dr. Philipp Reinfeld, Stefan Wimmer


MITTWOCHS GESPRÄCHE

Das Büro hirner & riehl möchte mit den interessierten Gästen der Architekturgalerie München, mit Studierenden und Kollegen, ins Gespräch kommen! Zu sechs Terminen können Sie mit Partnern des Büros in der Ausstellung „Alltagsarchitektur – Die Po(i)esie der Sachlichkeit“ über das Ausstellungskonzept, Bauen für Kinder, Bauen mit Holz und viele andere Themen sprechen.  hirner & riehl architekten freuen sich auf den Austausch mit Ihnen!

Mittwoch, 27.11.2019, 17-19 Uhr Matthias Marschner

Mittwoch, 4.12.2019, 17-19 Uhr  Melanie Wenderlein

Mittwoch, 11.12.2019, 17-19 Uhr  Robert Härtl

Mittwoch, 18.12.2019, 17-19 Uhr  Martin Hirner

Mittwoch, 8.01.2020 17-19 Uhr  Martin Hirner

Mittwoch, 15.01.2020, 17-19 Uhr  Robert Härtl und Melanie Wenderlein

Dem Ausstellungskonzept liegt eine irritierende Erfahrung zugrunde: Die Differenz zwischen der elementar und real erfahrbaren Architektur und deren bildlicher Repräsentanz und Dominanz in den digitalen Medien. Diese Differenz stellt solange kein ernstes Problem dar, solange das Bild der Architektur im Verhältnis zur lebensweltlich realen Architektur eine relativ untergeordnete Rolle spielt. Zunehmend bestimmen allerdings Bilder die architektonische Realität und es entsteht vermehrt der Eindruck, dass Gebäude vor allem auf ihre exzeptionelle (digitale) Bildwirkung hin entworfen werden. Hinsichtlich ihrer eigenen Arbeiten hat hat das Büro hirner & riehl allerdings über die Jahre eine andere Agenda entwickelt: Lebensweltliche Qualitäten wie Ort, Raum, Gebrauch und Material sind mindestens ebenso wichtig wie die Bildwirkung eines Gebäudes. In diesem Sinne zeigt die Ausstellung in der Architekturgalerie München die Gebäude im Gebrauch - die Fotografien von Ulrike Myrzik wagen dabei einen anderen Blick auf Raum und Bau.

The exhibition concept is based on an irritating experience: the difference between elementary and real architecture and its pictorial representation and dominance in the digital media.
This difference does not pose a serious problem as long as the image of architecture plays a relatively subordinate role in relation to real architecture. Increasingly, however, images determine architectural reality and the impression is created that buildings are primarily designed with their exceptional (digital) image effect in mind. With regard to their own works, hirner & riehl has, however, developed a different agenda over the years: The qualities of the living world such as location, space, use and material are at least as important as the visual effect of a building. In this sense, the exhibition at the Architekturgalerie München shows the buildings in use - Ulrike Myrzik's photographs take a different look at space and building.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen! ++ Looking forward to seeing you!

Ihre ++ Yours
Nicola Borgmann

Nicola Borgmann
Dipl.Ing. M.A. DASL BDA
Curator. Art Historian. Architect.
Architekturgalerie Muenchen
www.architekturgalerie-muenchen.de
mail@architekturgalerie-muenchen.de

Like Architekturgalerie München on Facebook:
https://www.facebook.com/ArchitekturgalerieMuenchen

Follow Architekturgalerie München on Instagram:
https://www.instagram.com/architekturgalerie_muenchen/

Wir danken dem Planungsreferat der Landeshauptstadt München, Schnitzer&, FSB und der ArchitekturKulturstiftung sehr herzlich für die Kooperation und Unterstützung.

Newsletter abbestellen