Eröffnung am Donnerstag, den 19. Januar um 19 Uhr in der Architekturgalerie München, Türkenstrasse 30 in  80801 München

Es sprechen:
Prof.Thomas Will,
Architekt und Denkmalpfleger, Dresden
Thomas Knerer und Eva Lang
Nicola Borgmann, Architekturgalerie München

Das beliebte Spiel zur Beschäftigung von Kindern bei langen Autofahrten schärft die Sinne aller Beteiligten – man entdeckt gemeinsam interessante Einzelheiten in der Umgebung die man alleine  nicht wahrgenommen hätte.
Wir laden Sie ein, in der Architektur von KNERER UND LANG auf Entdeckungsreise zu gehen und dabei, im Ganzen und im Detail, den konzeptionellen und gestalterischen Ansätzen der Planer auf den Grund zu gehen. Gemäß dem Leitmotiv "nihil fit sine causa“ ist die Gestaltung der Projekte nie Selbstzweck. Dennoch überraschen die Gebäude durch skulpturale Prägnanz, ihre charakteristische Farbigkeit und disziplinierte Details. So entstehen unverwechselbare Gebäudepersönlichkeiten.
Die Ausstellung zeigt ausgewählte Projekte des Büros aus München, Dresden, Chemnitz und Augsburg denen man ansieht, dass deren Entwicklung Freude gemacht hat.

Ergänzend präsentiert Orla Connolly ihre "architectural portraits" in Projekten von KNERER UND LANG.

Die individuelle Ausgestaltung der Studentenzimmer im Olympischen Dorf spiegelt in anrührender Weise den Charakter, die Interessen und die Sensibilität der heranwachsenden Bewohnerinnen wieder. Im Gegensatz dazu stehen die „Nahaufnahmen“ der selbstbewussten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des WDS-Augsburg, denen man ansieht, dass sie ihren Platz im Leben gefunden haben.


ÜBERSICHT
Mit freundlicher Unterstützung:      |