Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag von 15 - 19 Uhr
Eintritt: 5 €  (Studierende, Mitglieder der Architekturgalerie e.V. und ICOM Mitglieder frei)

Die Städte Rom und Las Vegas stehen in ihren architektonischen Identitäten in einem deutlichen Gegensatz zueinander: Während Rom, einstige Hauptstadt des Römischen Reiches, als antik, vornehm und vielschichtig gilt, wird Las Vegas, die "Sin City", die Stadt der Sünde, als schrill, vulgär und künstlich wahrgenommen. Trotz dieser diametralen Unterschiede fungieren beide Städte sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart als Knotenpunkte von Macht und Spiel.

Denise Scott Brown, Robert Venturi und Steven Izenour revolutionierten die Architekturtheorie durch ihr Werk "Learning from Las Vegas", indem sie postulierten, dass die Lehren aus der amerikanischen Wüstenstadt ebenso relevant sind wie die aus der Ewigen Stadt: "Las Vegas ist für den Strip, was Rom für die Piazza ist." Fünfzig Jahre nach der Veröffentlichung dieses wegweisenden Werkes untersucht die Ausstellung "From Las Vegas to Rome" den Dialog zwischen diesen gegensätzlichen urbanen Kontexten. Die Fotografien von Iwan Baan enthüllen unerwartete Parallelen und Verbindungen zwischen den beiden Städten. Seine Darstellungen von Las Vegas und Rom zwingen uns zu der Frage, ob wir Architektur ohne moralisches Urteil betrachten können - eine Perspektive, die vonVenturi, Scott Brown und Izenour in Bezug auf Las Vegas vorgeschlagen wurde - insbesondere im Kontext der ökologischen und sozialen Realitäten des 21. Jahrhunderts. Baans Fotografien kontrastieren und hinterfragen herkömmliche Vorstellungen von Authentizität und Künstlichkeit und stellen letztendlich die Gültigkeit solcher polaren Kategorisierungen in Frage. Auf diese Weise reflektieren Iwan Baans Fotografien Scott Browns, Izenours und Venturis Appell, zunächst zu beobachten, zu verstehen und erst dann zu beurteilen.

Iwan Baan gilt weltweit als der bedeutendste zeitgenössische Fotograf im Bereich der Architektur und des Städtebaus. Seine Arbeiten thematisieren Architektur im sozialen Kontext von menschlichen Aktivitäten und Geschichten. Durch die Zusammenarbeit mit renommierten Architekturbüros wie Rem Koolhaas, Herzog & de Meuron, SANAA, Toyo Ito, Steven Holl, Taddao Ando und Zaha Hadid dokumentiert Baan bedeutende architektonische Projekte auf der ganzen Welt. Seine Arbeiten wurden u.a. im Museum of Modern Art, im Vitra Design Museum und der Architekturbiennale in Venedig ausgestellt, wo er 2012 mit Urban Think Tank den Goldenen Löwen für seine Fotografien des besetzten Torre David in Caracas erhielt.

Zur Ausstellung ist das neue Buch von Lars Müller Publishers erschienen, das in der Architekturgalerie für 45€ verkauft wird, nur Barzahlung bitte. Es gibt noch einige von Iwan Baan signierte Exemplare.

Iwan Baan, ROME – LAS VEGAS, Bread and Circuses
Mit Beiträgen von Lindsay Harris, Izzy Kornblatt, Ryan Scavnicky

Wir danken für die freundliche Unterstützung des Königreichs der Niederlande.

Iwan Baan

From Las Vegas to Rome


Mit freundlicher Unterstützung:      |