Wir laden Sie und Ihre Freunde am Donnerstag, den 21. März, um 19 Uhr zum Gespräch herzlich ein!

Nicola Borgmann Architekturgalerie München
Ludwig Wappner Allmann Sattler Wappner Architekten
Nicole Kerstin Berganski und Andreas Krawczyk NKBAK

Die Entwürfe des jungen Architekturbüros NKBAK entstehen in intensiven Gesprächen mit Bauherrn, Nutzern, ausführenden Firmen und Planern und spiegeln die Beziehung von Menschen und gebautem Raum. In der Ausstellung "GesprächsStoff" zeigen Nicole Kerstin Berganski und Andreas Krawczyk diesen diskursiven Prozess anhand von Modellen, Film- und Materialcollagen ihrer öffentlichen und privaten Bauten und suchen damit den Dialog mit Besuchern und Kollegen.

 Die Partner Nicole Kerstin Berganski und Andreas Krawczyk haben sich als Mitarbeiter im Büro Kazuyo Sejima + Ryue Nishizawa / SANAA, Tokio, Japan kennengelernt und gründeten 2007 das gemeinsame Büro NKBAK. Seither konnten sie mit Wohn- und Geschäftsbauten, Kindertagesstätten und Schulbauten, Projekte in verschiedensten Maßstäben realisieren.

 Die Projekte von NKBAK zeugen von großem, räumlichem Gespür und tiefem Verständnis um die Anwendung modernster Bautechniken. Als zentrales Element ihrer Architektur hat das Büro die Möglichkeiten des Holzbaus entdeckt und facettenreich weiterentwickelt. Die vielfach ausgezeichnete Europäische Schule in Frankfurt oder die integrierte Gesamtschule in Riedberg sind herausragende Beispiele für den intelligenten und virtuosen Einsatz der Modulbauweise.

Für die Ausstellung GesprächsStoff in der Architekturgalerie München wurden aus dem Werk von NKBAK Videos, Fotos, Pläne, Modelle von folgenden Projekten zusammengestellt: Europäische Schule Frankfurt, Haus am Wald, Haus im Odenwald, ISM Berlin, Stylepark Neubau am Peterskirchhof, Wettbewerb für ein Hochhaus aus Holz in Frankfurt

GesprächsStoff

Dialoge über den Raum


Mit freundlicher Unterstützung:      |