Ausstellungseröffnung 6. Juni 2013 um 19 Uhr 

Es sprechen:
Nicola Borgmann, Architekturgalerie München
Olaf Bartels, Architekturjournalist Hamburg


Münchner Gespräch zur Stadtbaukultur 
In Kooperation mit der Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtbaurätin Elisabeth Merk im Gespräch mit Hamburgs Oberbaudirektor Jörn Walter
17. Juni 2013 um 18 Uhr in der Architekturgalerie München

 

"Case Study Houses" des 21. Jahrhunderts
Wilhelmsburg Mitte gibt mit neuartigen Bau- und Wohnungstypen, Materialien, Energiekonzepte und architektonische Formen, einen einmaligen Blick in die Zukunft des Bauens und Wohnens zur IBA Hamburg 2013. Visionäre, beispielgebende und zugleich realistische Bauideen für den Einsatz intelligenter Baustoffe, preiswerte Häuser, flexible Wohnmodelle sowie nachhaltiges Bauen mit und am Wasser waren gesucht - Eine Fülle an Aufgaben, aus denen sich die vier Themenbereiche für die "Bauausstellung in der Bauausstellung" ergaben: Die "Smart Material Houses" mit neuartigen Baumaterialien, die "Smart Price Houses" für kostengünstiges inner- städtisches Bauen, die "Hybrid Houses", die sich den Bedürfnissen der Bewohner anpassen, sowie die "WaterHouses", die Konzepte für das Bauen mit und auf dem Wasser zeigen.

 

Die Architekturgalerie München präsentiert die zur IBA_Hamburg 2013 realisierten Projekte von:
zillerplus  Architekten und Stadtplaner, München
SPLITTERWERK, Label für Bildende Kunst, Graz
Berlin / Architekturagentur, Stuttgart Institut für urbanen Holzbau
Kennedy & Violich Architecture, Ltd., Boston
Grundbau und Siedler, Köln
Adjaye Associates London, Berlin, New York / planpark architekten, Hamburg 
Fusi & Ammann Architekten, Hamburg 
Brandlhuber + Niehüsers Architekten, Berlin / Kleffel Papay Warncke Architekten, Hamburg
Nägeliarchitekten, Berlin
Bieling Architekten, Hamburg 
Schenk+Waiblinger Architekten, Hamburg


Mit freundlicher Unterstützung:      |